Arbeitsplan:


Schwerpunkte Arbeitsplan 2019

Im diesem Jahr besteht unser Fotoverein 40 Jahre. 1979 als Betriebsfotogruppe des EKO gegründet, gelang es uns die Amateurfotografie in der Region in diesen vier Jahrzehnten mit Leben zu erfüllen. Unzählige öffentliche Ausstellungen und Fotowettbewerbe trugen zum unverwechselbaren Bekanntheitsgrad des Vereins bei. Als Botschafter der Region Oder-Spree gelang es uns, mit unseren Bildern, die Schönheit und Lebenswertigkeit unserer Heimat in den verschiedensten Ländern Europas darzustellen.

Im 40. Jahr unseres Bestehens möchten wir ein umfassendes Bild unserer Arbeit zeigen und darstellen, was die Fotografie für Möglichkeiten zur Sicht auf die Gesellschaft bietet und welche Veränderungen sie damit auch auslösen kann. So sind unter dem Thema: „Vier Dekaden Fotografie – Vier verschiedene Ausstellungen“ unterschiedliche Veranstaltungen, Workshops und Fotoaktivitäten in Eisenhüttenstadt geplant.

Die Kabinettsausstellung im Städtischen Museum in Eisenhüttenstadt wird die bildnerische Arbeit des Vereins über vier Jahrzehnte darstellen. 50 Ausstellungsbilder in vier Räumen bilden jeweils eine fotografische Dekade. So schweift der Blick vom Jahr 1979 bis ins Jahr 2019.

In der Küche Werkzentrum in der ArcelorMittal Eisenhüttenstadt GmbH wird die Fotoausstellung „Wandel der Industriefotografie“ gezeigt werden. Von Anfang an hatten wir die Möglichkeit im metallurgischen Betrieb zu fotografieren. Damals in Schwarz-Weiß und heute mit digitaler Technik. Die Industriefotografie und auch die Stahlindustrie haben sich in diesen 40 Jahren gewaltig verändert. Diese Entwicklung wollen wir anschaulich in diesen Bildern zeigen.

Seit der Eröffnung der Geschäftsstelle der Raiffeisen-Volksbank eG in Eisenhüttenstadt im Jahr 1994 haben wir in den 25 Jahren insgesamt 50 Fotoausstellungen einem breiten Publikum zeigen können.
Durch die fotografischen Kontakte mit ausländischen Fotogruppen und Fotografen (wie Tschechien, Polen, Schweiz, Belgien) bekamen diese Expositionen auch internationales Flair. Unter dem Slogan „Raiffeisen-Volksbank Oder-Spree - Kaleidoskop durch Jahrzehnte - 25 Jahre Zusammenarbeit mit der RVB“ werden wir aus dieser Zusammenarbeit einen Bildermix zeigen.

Eine Autorenausstellung im Technik- und Feuerwehrmuseum soll die fotografische Leistungsfähigkeit der Mitglieder des Vereins darstellen. 13 Fotofreunde werden ihr Lieblingsbild und ein Foto aus früherer Zeit zeigen. So entstehen in einer Ausstellung zwei Expositionen mit Bildern aus heutiger Perspektive und aus der Vergangenheit. Im Feuerwehrmuseum werden wir zwei öffentliche Workshops für Fotointeressierte zum Thema „Blitzlichtfotografie“ und „Technikfotografie“ anbieten.

Ein umfassender Ausstellungskatalog „40 Jahre Fotozirkel EKO e.V. – Rückschau, Gegenwart und Ausblick“ zur Arbeit des Vereins mit vielen Bildern aus diesen Dekaden und zahlreichen Informationen zur Entwicklung der Region, der Vereinsarbeit, der Veränderung des Stahlkonzerns ArcelorMittal Eisenhüttenstadt GmbH und der Entwicklung der Raiffeisen-Volksbank Oder-Spree eG dokumentiert unser langjähriges Schaffen.

Wir möchten auch junge Menschen von der Faszination der Fotografie begeistern. Dazu führen wir im Städtischen Museum in der Ferienzeit zwei öffentliche Workshops zum Thema „Wie sehe ich Bilder - Motivwahl“ und „Wie nutze ich meine Fototechnik zum Fotografieren“ für Schüler durch.

Am 04.10.2019 werden wir eine Festveranstaltung mit Freunden der Fotografie der Region und mit Gästen befreundeter Fotoklubs auch aus dem Ausland veranstalten. Dabei soll der Gedanke, dass die Fotografie Menschen über dieses Hobby verbindet, herausgestellt werden.

Die Ausstellungsreihe im Städtischen Alten- und Altenpflegeheim in Eisenhüttenstadt wird kontinuierlich weitergeführt. Dazu wird es vier Ausstellungen zu den Themen „Frühling in der Stadt und Umgebung“, „EKO, wie es früher einmal war“, „Der 7. Wohnkomplex - Aufbau, Abriss, Neubesiedlung“ und „Fürstenberg an der Oder heute und damals“ geben.

Neben der Ausstellungstätigkeit werden wir mehrere gemeinsame Fotoexkursionen mit unterschiedlichen Themen durchführen. Wir planen eine eintägige Fotoexkursion zum neuen Schiffshebewerk in Niederfinow. Weiterhin werden wir wieder der Heide in Reicherskreuz einen fotografischen Besuch abstatten und hoffen, dass wir diesmal die blühende Heide sehen und abbilden können. Zur Mond- und Sternenfotografie wird es ebenfalls eine Fotoexkursion geben. Der “Hochofen am Abend” wird uns im Februar zur „Blauen Stunde“ und im Mai das “Kraftwerk Jänschwalde“ begeistern.

Theoretische und praktische Fotografie zu den Themen „Makrofotografie“ und praktische Umsetzung am Fließ in der Diehloer Straße sowie zum Thema „Foodfotografie“ mit theoretischer Einführung und praktischer Realisierung in der „Kochhütte“ im “Qualifizierungs Centrum der Wirtschaft” im Werkzentrum werden unsere Sinne zu diesen Genres schärfen.

Die thematische Zirkelabende bleiben auch weiterhin Schwerpunkte unserer Arbeit zur Vertiefung des fotografischen Wissens. Wir werden wir uns dieses Jahr verstärkt mit folgenden Themen: „Fotorecht“, „Handyfotografie“, und „Tipps und Tricks mit Photoshop“ befassen.
Die Diskussionen zum „Bild des Monats“ werden auch in diesem Jahr wieder weiterführen.
Unsere Vereinsmitglieder werden zu folgenden Ländern („Schweiz“, „Norwegen“) ihre bildlichen Reiseberichte präsentieren.
Zur Gewinnung neuer Mitglieder werden wir eine Reihe unserer Veranstaltungen öffentlich anbieten und dies auch in der örtlichen Presse ankündigen.